fbpx

Am vergangenen Sonntag besiegen die SG Damen II den ATSV Kelheim vor heimischem Publikum mit 34:25 (16:13). Den Sieg erarbeitet sich die Mannschaft durch ihre besonders gute Leistung in der zweiten Halbzeit.

Von Beginn an hat sich die Mannschaft vorgenommen den Aufsteiger aus der Bezirksklasse nicht zu unterschätzen. Die erste Halbzeit zeigte, dass das trotz des letzten Tabellenplatzes des Gegners kein Spaziergang für die Damen II wird. Zwischenzeitlich schaffte Kelheim es sogar bis auf ein Tor heranzukommen, was eine unkonzentrierte Spielphase auf Seiten der SG geschuldet war. Trotzdem konnte das Team mit drei Toren Vorsprung in die Halbzeit gehen. Vor allem die Abwehr wurde in der Halbzeitpause bemängelt, denn es fehlte der nötige Zugriff und die Konzentration.

Die Mannschaft konnte die Kritik des Trainers vorbildlich um, sodass sie sich früh in der zweiten Halbzeit auf acht Tore absetzen konnten. Die gute Torquote und geringe Anzahl an technischen Fehlern hatten einen verdienten Sieg zur Folge. Nach einem holprigen Saisonstart steht die Mannschaft um Trainerduo Müller/Kutzer nun mit 4:2 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz.

Es spielten:
Felicia Blabl (Tor), Sarah Kurzendorfer (Tor), Christina Lengsfeld (3), Amelie Piechullek (4/1), Leonie Brüger (1), Martina Werner (1), Magdalena Seiler (6), Sibel Bayar (4), Lilli Wiendl (3), Jutta Knümann (6), Martina Tremmel (4), Alena Leuchtenberger (1), Verena Dietrich


Produkte