fbpx

Am vergangenen Sonntag machten wir uns auf die Reise nach Eckental – eine etwas weitere Anfahrtsstrecke wohlgemerkt.
Von Vorbereitung konnte nicht die Rede sein. Da wir die vielen Abgänge so schnell nicht kompensieren konnten, konnten wir nur ein Testspiel bestreiten und trainierten oft mit zu geringer Anzahl. Mittlerweile haben wir wichtige Unterstützung von der zweiten Mannschaft erhalten und durften uns über einen Neuzugang aus Bamberg freuen, wodurch die Sache schon wieder besser aussieht. Mit der Unterstützung und unserem Willen wollten wir alle unbedingt gleich diesen ersten Sieg nach Hause holen und gingen motiviert zur Sache. Von vornherein war uns klar, was uns erwartet. Nämlich große und sehr starke Rückraumspielerinnen. Wir starteten gut ins Spiel, konnten schnell mit 2-0 wegziehen, doch die Abwehr wollte nicht wach werden an diesem Tag. Die Gegnerinnen warfen uns die Bälle aus dem Rückraum um die Ohren und leider auch nahezu jeden perfekt in den Winkel – wir waren zu passiv. Vorne versuchte man, in einen Spielfluss zu kommen, was uns öfter gut gelang. Vor allem die Lücken auf der rechten Seite wurden gut genutzt und unsere Michelle konnte einen Ball nach dem anderen versenken (sie beförderte 13 mal das Runde ins Eckige). Wir blieben zwar immer recht knapp dran, aber aufholen konnten wir bis zur Halbzeit leider nicht mehr. Also ging es mit einem 18:15 in die Pause.

Unser Coach fand in der Kabine die richten Worte, wir spielten die Spielzüge schon nicht schlecht, aber sollten etwas geduldiger sein, bis sich wirklich richtige freien Situationen ergeben. Außerdem sei noch nichts verloren, was sind schon drei Tore im Handball?!
Umgestellt auf eine offensive 4:2-Abwehr standen wir aggressiver und kompakter als in der ersten Halbzeit, jedoch wollte der Ball vorne nicht mehr ins Tor, sobald wir näher dran waren. So lief man weiterhin einem Rückstand hinterher, konnte kein einziges Mal in Führung gehen und musste sich letztendlich mit 31:28 geschlagen geben.

Am kommenden Samstag ist der erste große Heimspieltag und uns erwartet sicherlich ein kräftezehrendes Spiel gegen den HV Oberviechtach. Ein komplett anderes Spielsystem, auf das wir uns aber diese Woche noch fleißig vorbereiten werden.

Es spielten:
Zellner Chiara (Tor), Hauer Simone (2), Rrokja Michelle (13/5), Brüger Leonie (3), Riedmüller Kerstin (2), Heligtag Nadine (4), Bayar Sibel (1), Scharbatke Luisa (2), Lehner Vivien (1), Osterkamp Julia, Hofmann Daniela, Kaufmann Sophie (Tor)


Produkte