fbpx

Am Sonntag um 13:30 Uhr empfängt die 2. Damenmannschaft der SG den ASV Cham im zweiten Anlauf in der heimischen Kerschensteiner Halle. Für die Mannschaft aus der Domstadt wird das Spiel gegen den aktuellen Spitzenreiter, der seine bisherigen Spiele deutlich gewonnen hat, eine große Herausforderung.

Aufgrund der aktuellen Tabellensituation geht die Mannschaft zwar ohne Druck, aber dennoch mit großem Selbstvertrauen durch den Derbysieg im letzten Pflichtspiel, in die Partie. „Wir haben den Luxus, dass wir ohne Druck gegen einen favorisierten Gegner spielen, von daher haben wir nichts zu verlieren und sind gewillt eine kleine Sensation zu schaffen“, erklärt SG-Coach Florian Müller zuversichtlich.


Produkte