fbpx

Damen 2 vor erstem „4-Punkte-Spiel“
Am Samstag um 14 Uhr gastiert die Zweitvertretung der SG-Damen beim HC Sulzbach-Rosenberg II. Für die Domstädterinnen ist das Duell in der Krötensee-Halle das erste von drei wichtigen Partien bis zum Jahresende, in denen man sich eine gute Ausgangssituation für die Rückrunde erarbeiten möchte.
Nach vier absolvierten Spieltagen in der Bezirksliga Ost trennen den Tabellenzweiten und das Schlusslicht lediglich zwei Pluspunkte. Einzig der Tabellenführer ASV Cham grüßt mit weißer Weste von der Tabellenspitze. In dieser Liga, in der jede Mannschaft jede schlagen kann, möchten die SG-Damen vor der Weihnachtspause wichtige Punkte für den Klassenerhalt sammeln und haben mit der HC-Reserve einen direkten Konkurrenten vor der Brust.

Die Gastgeberinnen sind nach widersprüchlichen Ergebnissen im bisherigen Saisonverlauf für die SG nur schwer einzuschätzen. Dies sieht Trainer Müller jedoch nicht als Hindernis: „Wir haben gesehen, dass wir dann erfolgreich sind, wenn wir dem Gegner unser Spiel aufzwingen und zusätzlich einige Überraschungen bereithalten. Das ist auch am Samstag der Plan“, so der 27-Jährige, der erneut auf einen breiten Kader zurückgreifen kann.
Insbesondere die Defensivarbeit sieht der Coach als spielentscheidend an. Am vergangenen Wochenende ließen die SG-Damen die letzte Konsequenz in der Defensive vermissen, sodass man erstmals in dieser Spielzeit über 25 Treffer hinnehmen musste. Im gegnerischen Ballbesitz möchte man daher wieder mehr Biss zeigen und auch die individuellen Defensivfehler abstellen.
Im Lager der SG ist man sich der richtungsweisenden Bedeutung des Spiels bewusst und wird daher alles daran setzen, die beiden Punkte an die Donau zu entführen.

close

News einfach per E-Mail bekommen. Wähle Deine bevorzugte Kategorie oder auch alle Infos rund um die SG Regensburg

Abonniere unseren Newsletter und schließe dich 10217 anderen Abonnenten an.