fbpx

Am heutigen Samstag (13.11.) stehen die Herren II der SG Regensburg vor einer trügerischen Aufgabe beim derzeit Tabellenletzten, der SpVgg Altenerding.

„Der Tabellenplatz sagt wenig über die Leistung aus. Altenerding hatte jetzt sechs Auswärtsspiele in Folge und wird auf jeden Fall versuchen in ihrem ersten Heimspiel der Saison jetzt endlich die ersten Punkte zu holen. Wir müssen den Kampf über 60 Minuten annehmen und versuchen unser Spiel durchzuziehen.“, so Coach Sigl, der voraussichtlich auf die Trainerbank zurückkehrt.

Nach nun zwei Niederlagen in Folge gilt es für seine Mannen wieder in die Spur zu finden und sich den guten Saisonstart nicht zu verbauen. Ziel der Gäste aus der Domstadt muss es sein, dass sie die Abwehr so kompakt halten wie über weite Strecken im vergangenen Spiel und aus dieser durch konsequentes Tempospiel zu leichten Toren kommen. Sollte man dazu die Fehlerquote verringern und dahingegen die Chancenverwertung verbessern, hat man gute Chancen das Spiel für sich zu entscheiden.
„Wir wollen gewinnen. Nicht, weil Altenerding Letzter ist oder sonst was, sondern, weil wir jedes Spiel gewinnen wollen. Jetzt müssen wir zeigen, dass wir es auch auf der Platte umsetzen können.“, so der Trainer der Regensburger vor der Partie über die Marschroute.

Auf dem schweren Weg zum Sieg würden sich die Domstädter natürlich über zahlreiche Unterstützer freuen.

| Anwurf ist um 18:30 Uhr in der Gerd-Vogt-Halle, Am Stadion 20, 85435 Erding |

close

News einfach per E-Mail bekommen. Wähle Deine bevorzugte Kategorie oder auch alle Infos rund um die SG Regensburg

Abonniere unseren Newsletter und schließe dich 10217 anderen Abonnenten an.