Kategorie/n:

Am kommenden Samstag (07.10.) wartet mit dem Bayernligaabsteiger TSV Roßtal eine große Hürde auf die Herren II.
Die Hausherren mussten sich bislang lediglich dem anderen Absteiger HSC Bad Neustadt geschlagen geben.

“Das ist am Papier die bislang größte Aufgabe. In den bisherigen Partien haben sie gezeigt, dass sie zu den absoluten Topmannschaften gehören und über einen breiten Kader verfügen.”, ordnet der Regensburger Coach die Franken im 11er-Feld der Liga weit oben ein.

Für die Domstädter geht es darum an den guten Ansätzen der letzten Begegnungen festzuhalten und sich von Spiel zu Spiel zu steigern, vor allem in der Abwehr, wie auch Heiligtag zu Wort gibt:
“Wir müssen noch besser als Mannschaft verteidigen und dann mit Tempo nach vorne. Über kurze Strecken des Spiels sieht das ganz gut aus, wenn alle mitmachen, aber wir müssen 60 Minuten an dem Konzept festhalten, dann haben wir die besten Chancen.”

Auch der Underdog-Rolle ist sich dieser bewusst, möchte diese jedoch nicht in den Vordergrund stellen: “Natürlich sind wir nicht der Favorit, aber wir fahren jetzt nicht nach Roßtal und schenken ihnen die Punkte. Wir werden auch dort alles geben, um am Ende zu gewinnen.”

| Anwurf ist um 19:30 Uhr in der Mittelschule Roßtal, Wilhelm-Löhe-Str. 17, 90574 Roßtal |

Datenschutz
Wir, SG Regensburg (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, SG Regensburg (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: