fbpx

Am morgigen Samstag (25.09.) sind die Domstädter im ersten Auswärtsspiel der Saison 21/22 beim TSV Mainburg gefordert. Die Hausherren aus der Hallertau gelten schon seit Jahren zu den Top-Teams der Liga.

„Uns ist die Schwere der Aufgabe bewusst, jedoch spielen wir immer, um zu gewinnen“, so der Trainer der Regensburger selbstbewusst vor der Partie. Nach dem ernüchterten Auftaktsieg vergangenen Samstag, bei dem man sich vor allem defensiv nicht von seiner besten Seite zeigte, steht nun die nächste Hürde vor der Tür. Die großgewachsenen Hausherren bewiesen schon beim Testspiel ihre Durchschlagskraft aus dem Rückraum. Auch in der Abwehr stehen die Mainburger höchst kompakt und machen es den Rückraumschützen schwer zum Torerfolg zu kommen. Somit wird es für die Mannen um Coach Michael Sigl darauf ankommen, mit hohem Tempo zu agieren, technische Fehler zu minimieren und vor dem Tor konsequent abzuschließen.
„Mainburg hat viele große, kräftige Spieler, da können wir körperlich nicht mithalten. Wir müssen Tempo gehen, versuchen Lücken zu reißen und schlussendlich muss sich unsere Chancenverwertung deutlich verbessern. In der Abwehr müssen wir agieren wie in der Schlussphase gegen Sauerlach, kompakter stehen und jeden Zweikampf annehmen.“, so der Gästetrainer über das Vorhaben seiner Truppe.

Die Regensburger freuen sich auf das „Derby“ und wollen auch im zweiten Spiel der Saison, auch wenn man kadertechnisch aus verschiedenen, teils kuriosen, Gründen nicht aus dem Vollen schöpfen kann, siegreich vom Feld gehen.

Natürlich würden sich die Herren II auch in dieser Partie über Zuschauer freuen, die sie wie auch gegen Sauerlach durch schwere Phasen tragen und bei ihrem Vorhaben als „Derbysieger“ nach Regensburg zurückzukehren unterstützen.

| Anwurf ist um 18:00 Uhr in der Sporthalle Mittelschule, Ebrantshauser Straße 68, 84048 Mainburg |

close

News einfach per E-Mail bekommen. Wähle Deine bevorzugte Kategorie oder auch alle Infos rund um die SG Regensburg

Abonniere unseren Newsletter und schließe dich 10214 anderen Abonnenten an.