fbpx

Am morgigen Samstag (30.10.) sind die Herren II der SG Regensburg beim SC 04 Schwabach gefordert. Im Moment belegen die Mittelfranken, die bislang jedes ihrer beiden Heimspiele siegreich gestalten konnten, mit 4:2 Punkten Platz fünf der Tabelle.

„Wir sind gut drauf und versuchen auch ohne Harz unser Spiel aufzuziehen. Wichtig ist, dass wir die Anfangsphase nicht verschlafen und von der ersten Sekunde an sowohl offensiv als auch defensiv mit der richtigen Einstellung auftreten.“, so der Gästetrainer zu seinem Hauptaugenmerk für die Partie.
Für die Regensburger, die sich nun seit gut zwei Wochen ohne ihr gewohntes Haftmittel auf das Spiel vorbereitet haben, lief die Saison bislang nach vollster Zufriedenheit. Mit 6:0 Punkten steht man derzeit auf dem dritten Tabellenplatz und möchte auch gegen Schwabach weitermachen, wo man vor zwei Wochen aufgehört hat, wie Trainer Sigl selbstbewusst von sich gibt: „Wir haben definitiv Respekt vor unserem Gegner, aber keine Angst. In der vergangenen Saison haben wir bereits gegeneinander gespielt und ich hoffe, dass wir als Mannschaft in der Zeit bis heute einen Schritt nach vorn machen konnten. Egal, ob mit Harz oder ohne, wir werden am Samstag unser Bestes geben, um auch nach der Partie noch ungeschlagen zu sein.“

Die Personallage der Regensburger hat sich auch in den vergangenen zwei Wochen kaum gebessert, jedoch hat die Mannschaft gegen München schon bewiesen, wie man als geschlossenes Team Ausfälle kompensieren kann. Nicht nur die Tabellensituation, sondern auch die Heimstärke der Hausherren lässt ein gutes, hoffentlich spannendes Spiel erwarten.
Natürlich würden sich die Mannen um Coach Michael Sigl bei dieser schweren Aufgabe gegen Schwabach über Unterstützung freuen.

| Anwurf ist um 18:00 Uhr in der Goldschlägerhalle, Paul-Goppelt-Straße 4, 91126 Schwabach |

close

News einfach per E-Mail bekommen. Wähle Deine bevorzugte Kategorie oder auch alle Infos rund um die SG Regensburg

Abonniere unseren Newsletter und schließe dich 10217 anderen Abonnenten an.