fbpx
Kategorie/n:

Am heutigen Samstag (03.12.) machen sich die Herren II der SG Regensburg auf dem Weg nach Hochfranken. Die Hausherren belegen aktuell zwar den achten Tabellenplatz, zeigten jedoch in den vergangenen Wochen starke Leistungen.

“Die Liga ist sehr ausgeglichen. Man muss sich die Ergebnisse im Detail anschauen, sie haben etliche knappe Niederlagen zu Buche stehen – zum Beispiel, haben sie nur mit drei Toren Unterschied gegen Lauf verloren. Das wird definitiv kein Selbstläufer am Wochenende, ganz und gar nicht.”, so der Regensburger Trainer über die Ausgangslage.

Die Gäste gehen mit zurückgewonnenem Selbstvertrauen ins Spiel und sind sich der Schwere der Aufgabe bewusst. Die Gastgeber stellen eine aggressive Verteidigung, die schon so manchen Gegner aus dem Konzept gebracht hat. Im Angriff suchen sie häufig das 1 gegen 1 und beweisen bis zur letzten Sekunde höchsten Kampfgeist.
Für die Domstädter wird es also wichtig sein, dass sie, wie phasenweise gegen Erlangen-Bruck, kompakt in der Defensive stehen und durch leichte Ballgewinne in ihr Tempospiel kommen. Im gebundenen Spiel darf man den Kopf nicht verlieren, sondern muss geduldig bis zur klaren Torchance spielen.

“Wir haben die Qualität und Fähigkeiten diese offensive Abwehr zu überlisten. Primär werden wir wieder versuchen, über eine gute Abwehr zu leichten Toren zu kommen. Im Positionsangriff müssen wir die Räume nutzen und dürfen uns nicht so viele technische Fehler erlauben.”, so Ben Heiligtag über die Marschroute am Wochenende.

Die Regensburger werden alles versuchen, um im letzten Auswärtsspiel des Jahres als Sieger vom Feld zu gehen. “Wir wollen die zwei Punkte holen, es wird ein verdammt hartes, kampfbetontes Spiel. Wir müssen den Kampf annehmen und geschlossen agieren, dann haben wir alle Karten in der Hand, um zu gewinnen.”, gibt sich der Gästecoach selbstbewusst.

| Anwurf ist um 18:00 Uhr im Sportzentrum Rehau, Pilgramsreuther Straße 44, 95111 Rehau |


Produkte