fbpx
Kategorie/n:

Am heutigen Sonntag (17:00 Uhr) gastiert die HSG 2020 Fichtelgebirge in Regensburg. In “fremder” Halle wollen die Herren II den verkorksten Auftritt gegen Lauf zum Jahresabschluss wett machen und sich gleich zu Beginn des neuen Jahres besser präsentieren, natürlich bestenfalls siegreich.

“Wir sind nicht als Mannschaft aufgetreten. Ganz und gar nicht. Unsere Chancenverwertung war teilweise wirklich sehr schlecht und im Allgemeinen hat einfach der letzte Biss gefehlt, um gegen Lauf zu punkten. Am Wochenende haben wir die Chance es besser zu machen und das müssen wir definitiv, wenn wir gewinnen wollen.”, so Ben Heiligtag.

Mit Fichtelgebirge kommt der Tabellen-Achte in die Domstadt, der sich diese Saison in Spielen teilweise nur knapp geschlagen geben musste. Die Gäste aus Oberfranken haben einen großgewachsenen Rückraum, auf den die Hausherren ihren Fokus legen.
“Handball spielen können alle, dennoch ist der Rückraum der Gäste, nicht allein aufgrund der körperlichen Präsenz, auffällig. Wir werden nicht unser System über den Haufen werfen, aber wir müssen in der Abwehr ein, zwei Schritte weiter raus als üblich.”, so der Regensburger Trainer über die Gegner.

Allgemein fordert er ein besseres Auftreten seiner Mannschaft, in der Abwehr die nötige Konsequenz und erhofft sich bei der Chancenverwertung einen deutlichen Aufwärtstrend. Sollten die Hausherren die Forderung umsetzen, dann haben sie alle Karten in der Hand das Spiel positiv zu gestalten.
“Wir werden alles in die Waagschale werfen, um am Ende als Sieger vom Feld zu gehen. Wir haben Respekt, wie immer, aber wir wissen auch, was wir können.”, so Heiligtag über die Marschroute zum Jahresauftakt.

Die Herren II würden sich über zahlreiche Zuschauer freuen, um die fremde Halle doch etwas heimischer zu machen. Im Anschluss (19 Uhr) treffen die Damen I auf Altdorf.

| Anwurf ist um 17 Uhr in der Albertus-Magnus-Sporthalle, Hans-Sachs-Str. 2, 93049 Regensburg |


Produkte