fbpx
Kategorie/n:

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales, durch den Bayerischen Jugendring gefördert.
Bezirk/Sportfachverband: BHV, Ostbayern, Jugendleitung SG Regensburg Handball

Für unsere Jugendlichen plus ihre Freunde und Freundinnen ging es dieses Jahr wieder auf ein Wochenende voller Action: Zelten im Schwalbennest Regensburg!
Das Programm war vielseitig und spannend. Doch zunächst kam der erste Teil des Überlebens: Alle Handys wurden in den Handykoffer gesperrt und die Codes zum Öffnen mussten sich erst erspielt werden.
Am ersten Tag ging es dann auch gleich los mit unterschiedlichen Teamaufgaben: Gemeinsames Bauen eines Holzturms, Lösen des Gordischen Knotens und mit dem Herumwerfen eines Wollknäuls ein starkes Netz spannen. Am Abend wurde aus dem Spieleabend eine Karaoke- und Poolparty.
Am Samstag ging das Überleben in die nächste Stufe. Die Aufgabe: Im Team ein Floß aus Luftballons, Müllsäcken und Holzbalken bauen. Die Teams tüftelten angestrengt und waren sehr überrascht von ihren guten Ergebnissen, die sogar 30 Personen trugen und eine Fahrt über die Naab überstanden.
Am Nachmittag konnten dann alle ihre Kartenlesefähigkeiten unter Beweis stellen. Nach Fahrt mit verbundenen Augen zu einem geheimen Ort war es Aufgabe nur mit Karte und Kompass verschiedenste Aufgaben im Team zu bewältigen, aber auch wieder zurück zu finden.
Am Abend gab sich das Kochteam besonders viel Mühe und zauberte dann ein Büffett aus Chilli sin carne, Tortillas mit Käse überbacken, frischer Guacamole und aufgeschnittenen Früchten.
Beim Lagerfeuer gab es dann direkt Stockbrot zur weiteren Stärkung, bis dann beim Fantasy Game eine weitere Herausforderung des Überlebens auf alle wartet: Die Eichhörnchenseuche war ausgebrochen und die infizierten Personen verwandelten sich in Zombies! So mussten die mutigen Teams ein Gegenmittel finden.
Am Sonntag ging es dann im Klettergarten hoch hinaus – Sprünge von 15 Metern inklusive. Im Partnerparcour wurden weitere neue Herausforderungen entdeckt: Wie kann ich mich mit meinem Partner abstimmen, damit beide unbeschadet über den Balken balancieren können?
Nach gemeinsamen Putzen gab es dann noch zwei Überraschungen für all die Überlebenden: 9 Liter Eis und Campshirts. Auch die Codes für die Handys konnten endlich geknackt werden (wobei letztlich doch alle gut ohne konnten..)
Danke an all die Betreuer, die solche Wochenenden möglich machen! Danke an die Förderung, ohne die dieses Wochenende nicht möglich gewesen wäre!


Produkte