fbpx

Nachbericht Damen 2 – FC Neunburg v. W.

Mit Willensstärke zum Sieg In einem nervenaufreibenden Spiel besiegte die zweite Damenmannschaft der SG Regensburg den FC Neunburg v.W. mit 22:21 (9:9) am letzten Samstag (12.03.2022). Die D2 überzeugte im Spielverlauf laut Coach Michael Kutzer vor allem durch den stärkeren Willen
zum Sieg, insbesondere in der Schlussphase des Spiels. Der Sieg bringt die Mannschaft nach neun Begegnungen auf Tabellenplatz fünf mit 7:11 Punkten. Somit konnte sie sich vorerst aus der Abstiegszone herausholen. Personell waren die Damen II der SG stark aufgestellt. So konnte man während des Spiels auf einen breiten Kader zurückgreifen und immer wieder neue Konstellationen einbringen, um es den Gegnerinnen schwieriger zu gestalten, sich auf das eigene Spiel einzustellen. Im Hinblick auf die erfolgreichen Spiele der letzten Wochen ging man ebenso gestärkt und ehrgeizig an das Spiel heran.
In der ersten Halbzeit gelang es den SG-Damen nicht sich klar gegen die Mannschaft aus Neunburg abzusetzen. Es war eine hart umkämpfte erste Spielhälfte, aus der die beiden Mannschaften mit einem Unentschieden in die Halbzeit zogen. Mit insgesamt 18 gefallenen Toren, war die Torausbeute nicht besonders hoch. Auch im Lauf der zweiten Spielhälfte konnte sich keine Mannschaft klar gegen die andere absetzen. Es lagen stets nur ein bis zwei Tore zwischen der SG und den Neunburger Damen.
Dementsprechend spannend gestaltete sich die Schlussphase des Spiels. Nachdem man zehn Minuten vor Schluss noch mit zwei Toren führte, verspielte man diesen Vorsprung wieder, wodurch Neunburg fünf Minuten vor Ende der Partie wieder aufgeholt hatte. Eine Minute vor Abpfiff stand es dann 21:21. Nach dem Ausgleichstor der Gegnerinnen nahm Kutzer eine letzte Auszeit. Auf diese folgte recht schnell der Führungstreffer für die D2 und eine hitzige und unübersichtliche letzte Minute. Nachdem der letzte Angriff der Neunburger Damen ohne Torabschluss ablief, breitete sich die Freude über die zwei Punkte für die SG in der heimischen Halle aus.
Jetzt gilt es, sich nicht auf den gesammelten Punkten auszuruhen, sondern weiterhin am Ball zu bleiben. Das nächste Derby steht schon vor der Tür: Am Sonntag, den 20.03.2022 empfangen die Damen II der SG Regensburg um 18 Uhr in der heimischen Halle die Damen des ESV Regensburg III. Hier erhofft man sich abermals zwei Punkte, im Hinspiel ist dies aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung bereits gelungen. Umso mehr möchte man auch das Rückspiel für sich entscheiden.

SG: Anna Schell (Tor), Jutta Knümann (6), Katharina Lorenz (5/3), Lilli Wiendl (3), Magdalena Seiler (2), Sophie Albrecht (2), Martina Tremmel (2), Christina Lengsfeld (1), Angie Rrokja (1), Martina Werner, Lana Gehrking, Teresa Zapf, Susanne Neußinger, Verena Dietrich


Produkte