Am Samstag, den 04.02.23 stand unser Derby in Mintraching an.Hier hatten wir noch etwas gutzumachen, da das Hinspiel mehr als schlecht lief und wir eine bittere Niederlage vor heimischen Publikum hinnehmen mussten.
Treffpunkt war natürlich zum Vorspiel unserer Damen II, die ebenfalls gegen Mintraching spielten. Nach lautstarker Unterstützung konnten unsere Mädels das Spiel mit einem Tor für sich entscheiden. Glückwunsch!

Wir wollten es unseren Damen II gleich tun und die Punkte mit nach Regensburg nehmen. Kurz vor Spielbeginn mussten wir allerdings noch zwei Ausfälle verkraften. Leonie Brüger verletzte sich im Vorspiel bei den Damen II und Sarah Martin musste kurzfristig gesundheitlich passen. Jutta Knümann erklärte sich aber bereit uns bei diesem Spiel zu unterstützen. Vielen Dank nochmal! Es gab aber auch etwas Erfreuliches: Unsere neue Torfrau Franzi Daxl gab ihr Debüt!

Nach einer motivierenden Ansprache unseres Trainers gingen wir höchst konzentriert in die Warmmachphase. Bei Startpfiff war unsere Siegeswille geweckt. In der zweiten Minute mussten wir das erste Gegentor hinnehmen, aber dann kam der SG-Express ins Rollen (3:1, 3:5, 3:7).
Durch unsere zweite Welle und einfachem Lückestoßen konnte ein Vorsprung erspielt und immer weiter ausgebaut werden (4:12, 8:17). Auch im Abschluss bewiesen wir unsere Sicherheit und brachten die Bälle im Tor unter.
Unsere Abwehr stand sehr stabil. Es wurde verschoben, ausgeholfen, zugepackt, so dass sich die Mintrachinger kaum klare Chancen herausspielen konnten. Dazu passte auch noch unser Neuzugang Franzi, die gleich zwei Strafwürfe parierte. Wir gingen mit einer 9:19 Führung in die Halbzeitpause.

In der Halbzeit besannen wir uns darauf, ja nicht aufzuhören, sonst kann es wieder knapp werden. Weiter Gas geben!
So kam es dann auch. Durch schnelle Tore bauten wir den Vorsprung auf 9:22 aus. Dann stockte der Angriff etwas. Man versuchte weiterhin die eingeübten Laufwege und Spielzüge einzubauen. Trotzdem passierten immer mehr Fehlpässe und die Chancenverwertung lies etwas nach.
Aber auf Grund unserer guten Deckung und schneller erster Welle war das Spiel zu keiner Zeit in Gefahr. (12:24, 15:25)
Endstand 16:29

Franz Daxl (Tor), Chiara Zellner (Tor), Jutta Knümann (1), Michelle Rrokja (4/3), Kerstin Riedmüller (7), Nadine Heiligtag (2), Luisa Scharbatke (3), Julia Osterkamp (2), Ronja Hauck (8), Daniela Hofmann (2), Vivien Lehner

Datenschutz
Wir, SG Regensburg (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, SG Regensburg (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: