fbpx

Wohl wissentlich, dass sich die Hemauer Jungs sehr gut gegen den TSV verkauft haben (wir haben Anfang März deutlich gegen Neutraubling verloren), trainierten alle Beteiligten am Dienstag nochmal hart, um sich optimal auf den Spieltag vorzubereiten.

Leider ereilten uns spontan noch 2 Krankheitsfälle und wir mussten mit nur 7 Spielern nach Hemau reisen. Dies schmälerte die Lust auf Handball aber keineswegs. Alle Spieler waren bereits zu Spielbeginn um 10 Uhr hellwach, so dass sich die beiden Teams bereits ab der ersten Minute nichts schenkten und Vollgas gaben. Das Spiel gestaltete sich im ersten Durchgang sehr ausgeglichen und wir gingen mit einem leichten Rückstand (2 Tore) in die Halbzeitpause.

Die Jungs gönnten sich nur eine kurze Pause, denn dann wurde schon gleich die Marschroute für den zweiten Durchgang festgelegt: „Noch intensiver verteidigen und vorne die Chancen machen!“

Genau wie besprochen gingen die Regensburger Jungs in die 2. Halbzeit. Besonders zu erwähnen ist die Abwehrleistung der gesamten Mannschaft. Alle Jungs halfen sich gegenseitig und kommunizierten durchgehend miteinander. Durch diese solide Abwehrleitung konnten wir dann unser schnelles Umschaltspiel immer wieder nutzen und so vergleichsweise einfache Tore erzielen.

Als Team holten wir nicht nur die 2 Tore auf, sondern konnten auch selbst in Führung gehen. Am Ende stand ein knapper Sieg nach Toren auf der Anzeigetafel. Da aber in der E-Jugend die Torschützen noch auf das Ergebnis aufaddiert werden, konnten sich die Spieler für ihre geschlossene Mannschaftsleitung belohnen und sogar einen Sieg mit +4 Toren verbuchen.

Da wir im Vorfeld eine gesamte Spielzeit von 3×45 Minuten abgesprochen haben, spielten wir nach dem ersten Spiel noch einmal 15 Minuten. Dieses Drittel wurde aber als extra Spiel gewertet. Durch die fehlenden Wechselmöglichkeiten und der daraus folgenden hohen Belastung eines jeden Spielers, wurden im 3. Durchgang viele Chancen vergeben, so dass wir am Ende in diesen 15 Minuten nur 1 Tor erzielten.
Jedoch agierte die Abwehr (inkl. hervorragender Torhüterleistung) weiterhin sehr stabil, so dass wir am Ende nur 1 Gegentor hinnehmen mussten.

Am Ende war die Erschöpfung der Jungs so groß, dass wir sogar das Siegerfoto des ersten Spiels vergessen haben.

Vielen Dank an die HG Hemau/Beratzhausen für das spannende Spiel!


Produkte