fbpx

Unser Marketingteam

Sie beschäftigt sich mit Zielgruppen, Produkten, Werbung und Verkauf. Letztlich geht es darum, Geld zu verdienen. Der Verein verfolgt natürlich alle Ziele. Deswegen ist auch  Vereinsmarketing für uns wichtig!

Persönliche Stärken:

Gute Kenntnisse in Word/Excel etc., 
Erledigung von sämtlichem Schriftverkehr, 
Organisation/Planung,
Umgang mit Zahlen,

Yvonne Sigl

Persönliche Stärken:

Sehr gute IT Kenntnisse,
Präsentationen / Vorträge,
Konzeptionelles Arbeiten,
Projektmanagement,

Alexander Federmann

Persönliche Stärken:

Konzeptionelles Arbeiten,
Organisation/Planung,
Kommunikationsfähigkeit,
Handballbegeistert

Daniel Mulitze

Persönliche Stärken:

Organisatorische Fähigkeiten,
Betriebswirtschaftliche Kenntnisse,
Kommunikationsfähigkeit,
Vereinskenntins SG Regensburg

Alexander Rückoldt

Persönliche Stärken:

Social Media Marketing,
Webdesign, Printdesign,
Vereinsleben,
über 30 Jahre Eishockey bis zur 2. BL,

Markus Schatz – Weinzierl

Persönliche Stärken:

Vereinsport Marketing,
Vertriebler,
Netzwerken,
über 40 Jahre Handballerfahrung,

Günter Dillig

Komm und mach mit!!

Du hast ein paar Stunden in der Woche Zeit und Lust was zu bewegen? Dann schreib uns. Egal ob du Erfahrung hast oder nicht – sein dabei…

Wofür ist Marketing im Verein wichtig?

Marketingmaßnahmen sind entscheidende Faktoren zur Erreichung der Zielgruppe des Vereins – seien es die Fans, potenzielle Vereinsmitglieder oder ehrenamtliche Helfer. Demnach thematisiert das Vereinsmarketing eine zielgruppenorientierte Fokussierung auf die Bedürfnisse der Mitglieder und versucht mit deren Hilfe den Vereinszweck effizient zu verfolgen.

Die Bedeutung des Marketings spiegelt sich dabei in mehreren Gründen wider:

Sponsoring 

Für ein überzeugendes Vereinsangebot reichen die Mitgliedsbeiträge  meist nicht aus. Deshalb sind Vereine häufig auf die Unterstützung von Sponsoren angewiesen.

Damit es dem Verein gelingt, Sponsoren von der Arbeit des Vereins zu überzeugen, sind sinnvoll angepasste Marketingmaßnahmen notwendig. Für Sponsoren ist es entscheidend, in einem professionellen Rahmen zu erscheinen. Demnach lassen Sponsoren in ihre Entscheidung, einen Verein finanziell zu unterstützen, auch den öffentlichen Auftritt des Vereins einfließen.

Gewinnung von Mitgliedern

Vereine leben von ihren Mitgliedern. Das Gewinnen neuer Mitglieder ist bedeutend, damit der Vereinsalltag mit seinen dazugehörigen Aktivitäten funktionieren kann.
Um von potenziell Interessierten gefunden zu werden, ist eine gelungene Außendarstellung mittels durchdachter Marketingmaßnahmen essenziell.

Imagepflege

Ein typisches Marketingziel ist der Aufbau eines guten Images. Das Image ist das Alleinstellungsmerkmal  des Vereins und bildet die Grundlage zur Gewinnung von Mitgliedern und Unterstützern in Form von Sponsoren.

Wie funktioniert erfolgreiches Vereinsmarketing?

Für ein erfolgreiches Vereinsmarketing müssen gewisse Voraussetzungen geschaffen werden. So bedarf es einer Grundlage, auf der die Marketingstrategie aufgebaut werden kann. Die Grundlage aller Marketingaktivitäten bildet ein aussagekräftiges Marketingkonzept. Dies stellt einen grundlegenden strategischen und operativen Handlungsrahmen dar.

Zur Aufstellung eines solchen Konzepts gilt es sich mit dem Verein, seinen Mitgliedern und seinen Marketingzielen auseinanderzusetzen. Im Anschluss daran gilt es eine nachhaltige Marketingstrategie aufzustellen und diese mit den Marketinginstrumenten aus dem Marketing Mix zu realisieren.

Folgende Punkte beinhaltet ein erfolgreiches Vereinsmarketing

• Marktanalyse
• Bestimmung der Zielgruppe
• Definition der Marketingziele
• Entwicklung der Marketingstrategie
• Marketing Mix mit Festlegung der Marketinginstrumente

Marktanalyse

Ein wesentlicher Bestandteil eines Marketingkonzepts ist die Marktanalyse. Der Verein kann die Ergebnisse aus der Analyse nutzen, um festzulegen, wie und auf welchem Wege die Zielgruppe erreicht werden soll.
Eine umfassende Analyse der Vereinssituation kann in den kommenden Schritten wichtige Ressourcen einsparen und Fehlern vorbeugen.

Eine Analyse wird i.d.R. in drei Untersuchungsschritten durchgeführt:

Marktbestimmung

Bei der Marktbestimmung wird der zu bearbeitende Markt nach räumlichen, zeitlichen, produktbezogenen und personellen Aspekten abgegrenzt. Das Ergebnis der Marktbestimmung sind Angaben über das Marktvolumen des für die Untersuchung des Vereins relevanten Marktes.

Nachfrageanalyse

Die Nachfrageanalyse befasst sich mit der Analyse der Erwartungen der Nachfrager. Sie klärt die Frage was Mitglieder, Sponsoren, Politiker etc. vom Verein uns seinen Aktivitäten erwarten.

Wettbewerbsanalyse

Eine Wettbewerbsanalyse bedeutet die Analyse der Wettbewerbssituation. Sie gibt Antworten auf Fragen wie „Welche Konkurrenten gibt es?“ und „Wie kann ich mich von diesen Konkurrenten abheben?“

Bestimmung der Zielgruppe

Zur Bestimmung der Zielgruppe des Vereins ist die Beantwortung der folgenden Fragen notwendig:

• Für welche Zielgruppe ist unser aktuelles Angebot interessant?
• 
Welche Zielgruppen stellen wir uns als Mitglieder für unseren Verein vor?
• 
Wie müssen wir unser Angebot gestalten, um diese Zielgruppe zu erreichen?
Um Marketingmaßnahmen auf die gewünschte Zielgruppe abstimmen zu können, sollten unterschiedliche Personas erstellt werden. Personas sind beispielhafte Mitglieder, die als Veranschaulichung bei der Strategieentwicklung dienen.

Beispiel Persona

• Pascal, 12 Jahre
• 
Grundschule
• 
Wohnt in Regensburg Ost
• 
Interessen: Sport ja aber kein Fußball, kein Tennis 

Definition der Marketingziele

Die Definition von Marketingzielen ist ein wichtiger Grundstein zur Erreichung dieser Ziele. Ziele sollten nach dem SMART Prinzip erstellt werden, das bedeutet:

S – Spezifisch

Die Ziele sollten so konkret und spezifisch wie möglich formuliert werden.

M – Messbar

Es sollten qualitative und quantitative Messgrößen bestimmt werden.

A – Attraktiv

Die Ziele sollten so geplant werden, dass Lust besteht, diese zu erreichen.

R – Realistisch

Die Machbarkeit der Aufgabe innerhalb der Zeit mit den gegebenen Mitteln sollte gewährleistet sein.

T – Terminiert

Ziele sollten zeitlich bindend geplant werden: Was ist bis wann zu erledigen?

Konkrete Beispiele für Vereinsziele sind zum Beispiel: 

• Bis zum 31.12.2021 vierzig neue Mitglieder (3-6 Jahre alt) für den Verein gewinnen, um den Mini- Training am Freitagmittag anbieten zu können.
• 
Bis zum 01.06.2021 zwei neue Sponsoren zur Ausrichtung des Sommerfests finden, welches zur Ehrung der ältesten Vereinsmitglieder geplant wird. 

Marketingstrategie

Die Marketingstrategie beschreibt strategische Wege, mit denen die festgelegten Marketingziele erreicht werden sollen. Eine Strategie ist eine Entscheidung des Vereinsvorstands, welche die langfristige Ausrichtung eines Vereins und dessen Marktpositionierung festlegt. Die Entwicklung einer Strategie verfolgt dabei mehrere Ziele. Zum einen das Erlangen von Wettbewerbsvorteilen durch Maßnahmen auf Grundlage der vorhandenen Ressourcen. Zum anderen die Gewährleistung eines dauerhaften Vereinserfolgs.

Um nachhaltige Strategien festlegen zu können, gilt es zentrale Anforderungen zu beachten:

• Orientierung an der IST-Situation des Vereins
• 
Orientierung an den Marktgegebenheiten (Konkurrenz)
• 
Vereinsinterne Kommunikation maßgeblich
• 
Interne Akzeptanz der Strategie
• 
Konsequente Ausrichtung der Marketinginstrumente

Nach dem Festlegen konkreter Marketingziele und der Entwicklung einer Strategie, gilt es eine Taktik zu entwerfen. Dazu dient das Konzept des Marketing Mix. Der Marketing Mix beinhaltet folgende  Marketinginstrumente – auch „vier P’s “ genannt:
1. Produkt
2. 
Price
3. 
Place
4. 
Promotion

Product (Produktpolitik)

Das Produkt bildet diese Basis des Marketing Mix. Es ist der wichtigste Baustein im Prozess. Hier gilt es die Frage zu beantworten, wie das Produkt bzw. die Leistung des Vereins gestaltet sein soll, damit die Bedürfnisse der zuvor bestimmten Zielgruppe erfüllt werden können. Dazu sollten das Produkt bzw. die Leistung überzeugend sein und einen Mehrwert sowie einen konkreten Nutzen beinhalten. Ebenso zählen Prozesse, die sich mit der Auswahl, Entwicklung und Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen befassen, zur Produktpolitik.

Beispiele für Produkte bzw. Leistungen eines Vereins:

• Netzwerktreffen
• 
Veranstaltungen
• 
Einkaufsverzeichnisse

Price (Preispolitik)

Die Preispolitik kann auch als Preisgestaltung des Vereins bezeichnet werden. Meist ist die Mitgliedschaft in einem Verein mit einem Mitgliedsbeitrag verbunden. Im Rahmen der Preispolitik sind jedoch auch weitere Punkte zu beachten, wie z.B.:Beispiele für Produkte bzw.

• Staffelung der Mitgliedsbeiträge
• 
Vergünstigungen für bestimmte Zielgruppen (Schüler, Studenten, Senioren)
• 
Probemitgliedschaften und Schnupperstunden
• 
Preise von Sonderleistungen des Vereins (Werbung etc.)

Place (Distributionspolitik)

Die Distributionspolitik umfasst die zielgruppenspezifischen Vertriebskanäle, d.h. es wird festgelegt, wo die Leistung angeboten wird und welche Vertriebskanäle genutzt werden. Im Allgemeinen geht es darum, wie die Leistung des Vereins zur Zielgruppe bzw. zum Mitglied gelangt. Für Vereine ist dieses Marketinginstrument meist zu vernachlässigen.

Promotion (Kommunikationspolitik)

Vorhandene Leistungen und Angebote eines Vereins müssen bekannt gemacht werden. Neben klassischer Werbung befasst sich die Kommunikationspolitik vor allem um verkaufsfördernde Maßnahmen. Beispiele für Kommunikationstools sind z.B.:

  1. 1. Klassische Werbung (Print & Online)
    2. 
    Persönlicher Verkauf
    3. 
    Verkaufsförderung
    4. 
    Öffentlichkeitsarbeit / Public Relations
    5. 
    Mund-zu-Mund-Propaganda


  1. 6. Ausstellungen
    7. 
    Messen
    8. 
    Veranstaltungen
    9. 
    Events


Fazit

Marketing im Verein ist vielseitig umsetzbar und unumgänglich. Marketingmaßnahmen schaffen für den Verein einen höheren Bekanntheitsgrad. Dieser führt nachhaltig zu steigenden Mitgliedszahlen und somit für mehr Einkommen. Dieses Einkommen bietet Vereinen die Möglichkeit seine Angebote zu erweitern und mehr Menschen für das Mitwirken im Verein zu begeistern. Die Entwicklung und Umsetzung des Vereinsmarketings ist ein umfangreicher Prozess, in den alle Mitwirkenden des Vereins bestmöglich eingebunden werden sollen. Die Maßnahmen sollten für möglichst alle Vorstandsmitglieder und Vereinsmitglieder akzeptierbar sein, denn sie vertreten den Verein nach außen.