fbpx

Starker Auftritt der Herren II in der Landesliga

Am vergangenen Samstag war der TSV Sauerlach zu Gast in Regensburg. Bereits vor der Partie war für die Hausherren klar, dass man sich nach der langen, harten Vorbereitung mit einem Sieg vor seinen heimischen Fans, die endlich wieder in der Halle sein durften, belohnen und mit einem positiven Gefühl in die harte Saison starten will. Gleiches Vorhaben galt jedoch auch für die Gäste und so entwickelte sich eine durchwegs umkämpfte Partie.

In den ersten Spielminuten der neuen Saison konnten die Regensburger im Angriff durch konsequentes Spiel, oftmals durch gelungene 1 gegen 1 Situationen, zum Torerfolg kommen oder sich einen 7m-Pfiff erarbeiten. Doch in der Abwehr fand man in den ersten rund 20 Spielminuten nicht zur gewohnten Stärke und hatte somit keine Kontrolle über den gegnerischen Rückraum, der ein ums andere Mal zu leichten Toren kam (11:10). Als den Hausherren dann im Angriff auch noch anfingen technische Fehler zu produzieren und am Gäste-Torhüter scheiterten, gerieten sie dann bis zum Halbzeitpfiff in Rückstand (13:15).

„In der Halbzeit habe ich meinen Jungs erklärt, dass wir so nicht Abwehr spielen können. Wir kassieren 15 Gegentore, das ist einfach viel zu viel. Im Angriff hören wir dann auf konsequent zu spielen, das hat uns in der ersten Halbzeit das Genick gebrochen.“, so Michael Sigl über seine Halbzeitansprache.

Im zweiten Durchgang waren die Hausherren gewillt ein besseres Bild an den Tag zu legen, doch die ersten Minuten liefen genau anders. Zwei schnelle Fehler, die von den Sauerlachern umgehend bestraft wurden, brachten die Regensburger in der 33. Minute mit vier Toren ins Hintertreffen (13:17). Dann jedoch bewies man als Mannschaft Moral und arbeitete sich immer weiter ins Spiel zurück, ließ sich auch von Rückschlägen, wie abgefälschten Bällen oder Zeitstrafen, nicht aus dem Konzept bringen und erzielte in der 48. Minute den Ausgleichstreffer gegen aufopferungsvoll kämpfende Gäste aus Sauerlach. In dieser Phase schaffte man es die Abwehr, vor allem das Abwehrzentrum wieder kompakter zu halten und im Verbund mit dem Torwart stellte man die Gegner vor Herausforderungen, wie man es im ersten Durchgang gänzlich vermissen ließ. Nachdem die Hausherren sich dann bis zur 56. Minute zwei Tore absetzen konnten (26:24), kamen die Sauerlacher in einer dramatischen Schlussphase noch einmal zum Ausgleich ehe die Regensburger Sekunden vor Schluss den Siegtreffer erzielen konnten.

Am Ende stand ein 27:26 auf der Anzeigetafel und damit war der Auftaktsieg der Regensburger unter Dach und Fach.
„In der zweiten Halbzeit haben wir vieles besser gemacht und teilweise gezeigt, was wir können. Das Spiel an sich war für die Fans sicher spannend, wir selbst können außer mit den zwei Punkten und der Moral der Mannschaft mit nicht Vielem zufrieden sein, aber das werden wir aufarbeiten. Mit Mainburg haben wir nächste Woche den nächsten Brocken vor der Brust, auf dem gilt unser voller Fokus jetzt.“, so der Trainer der Hausherren über den Spielausgang.

Die Regensburger Herren II bedanken sich bei den Fans, die sie über 60 Minuten unermüdlich unterstützt haben, allen Helfern, die das Event überhaupt erst ermöglicht haben und den Gästen aus Sauerlach für diese spannende, aber faire Partie. Nächste Woche geht es beim TSV Mainburg um die nächsten Punkte.

Die Torschützen des Spiels:

SG Regensburg TSV Sauerlach
2 Bauer, Thomas 1
4 Hoppe, Marvin
10 Wuka, Tom 3
12 Zapf, Fabian
14 Hochreuter, Johannes 7
17 Brilz, Daniel 1
18 Turtenwald, Tobias
22 Hertel, Daniel
23 Hildebrand, Philipp
30 Meta, Adrian
31 Federmann, Alexander 3
32 Schäfer, Noah 6
40 Schindler, Simon 2
93 Groß, Matteo 4
2 Jeremias, Fabian 4
4 Schinkel, Kilian 12
7 Batzer, Daniel
9 Brückl, Moritz 1
10 Falkenhahn, Severin
11 Hetzel, Xaver
13 Merz, Lorenz
14 Jaschinski, Daniel 1
15 Pflüger, Jakob 1
17 Ametsbichler, Sebastian 2
21 Ratzka, Collin
22 Ametsbichler, Moritz 5
close

News einfach per E-Mail bekommen. Wähle Deine bevorzugte Kategorie oder auch alle Infos rund um die SG Regensburg

Abonniere unseren Newsletter und schließe dich 10214 anderen Abonnenten an.