fbpx
Kategorie/n:

Nach der unnötig in die Länge gezogenen Saison 21/22, die trotz dem letzten Platz in der Abstiegsrelegation mit dem Klassenerhalt endete, befindet sich die Truppe um neu Chef-Coach Ben Heiligtag (wir berichteten) seit nunmehr rund 6 Wochen in der Vorbereitung auf die anstehende Saison.

Nachdem man sich in den ersten Wochen um athletische Grundlagen kümmerte, griff man auch frühzeitig zum runden Spielgerät, um nicht nur neue taktische Ideen einzustudieren, sondern diese auch schnellstmöglich auf hohem Niveau umsetzen zu können.
An den vergangenen Wochenenden standen dann auch die ersten Testspiele gegen die SSG Metten auf dem Programm.
Während im ersten Spiel der Hauptfokus auf dem zuvor neu einstudierten Tempospiel lag, wollte man im zweiten Aufeinandertreffen erste Eindrücke mit einem neuen Abwehrsystem gewinnen.

Zu Spiel I:
Die Regensburger konnten aus einer kompakten Abwehr durch das geforderte Tempospiel ein ums andere Mal zu leichten Toren kommen. So konnte man sich frühzeitig einen komfortablen Vorsprung erspielen (15. Min, 13:4), der sich im Halbzeitergebnis von 21:9 widerspiegelte. In der zweiten Hälfte schlichen sich bei den Regensburger immer wieder Unkonzentriertheiten im Angriff ein und auch in der Abwehr vermisste man in der letzten Spielphase oftmals die letzte Konsequenz. Am Ende trennten sich die Mannschaften mit 37:21.

Ben Heiligtag zum Spiel:” Ich bin für den ersten Test zufrieden. Natürlich klappt noch nicht Alles und an manchen Stellen fehlt das Timing, aber auf diesem Test können wir definitiv aufbauen, auch wenn ich meiner Mannschaft ankreiden muss, dass sie in der Schluss-Viertelstunde nicht mehr bei 100% im Kopf dabei war.”

Zu Spiel II:
Von Beginn an versuchten die Regensburger die neu einstudierte Abwehr bestmöglich umzusetzen, was auch teilweise sehr gut gelang. Vor allem aber im Angriff wurden immer wieder die richtigen Entscheidungen getroffen und nur die schlechte Chancenverwertung verhinderte eine noch höhere Führung. Zur Halbzeit stand ein 10:14 auf der Anzeigetafel. In der zweiten Halbzeit sah man der Truppe die intensive Trainingswoche und die dazu begrenzten Wechselmöglichkeiten deutlich an. So konnte man sich auch bis zum Schluss in einer fairen Partie nicht weiter absetzen und trennte sich am Ende mit 22:27.

Ben Heiligtag zum Spiel:” Wir sind auf dem richtigen Weg. Diese Woche war sehr intensiv, doch Alle haben voll mitgezogen und sich auch am Ende, trotz der schmalen Bank, mit dem Sieg belohnt. Für mich ist das Ergebnis zweitrangig. Wir haben gesehen was schon einigermaßen funktioniert und woran wir in den nächsten Wochen arbeiten müssen.”

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Regensburger auf dem richtigen Weg sind und auch in den kommenden Tests vor Saisonbeginn weiter Fortschritte machen wollen.


Produkte