fbpx

Die Saison in der Jugend ist vorbei – unsere 11 Jugendmannschaften haben sich super geschlagen!

Männliche B Jugend – Landesliga Nord:

Das Team um Trainergespann Mile Matijevic und Matthias Brönner hat eine gute Leistung in der Landesliga Nord hingelegt und dort mit dem 3. Platz abgeschnitten! Auch im letzten Spiel gegen Marksteft am letzten Wochenenden konnten die Jungs nochmal zeigen, was sie können und gewannen mit 24:21 zuhause. Doch darauf ruht sich die Mannschaft nicht aus – gleich im Mai stehen die Qualiturniere für die Bayernliga an mit dem sich das Team mit drei Einheiten die Woche intensiv vorbereiten wird. Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Saison und wir drücken die Daumen für die Quali!

Männliche C Jugend – ÜBOL Nordost:

Die Jungs feierten bereits am 20.03. den zweiten Platz in der Bezirksoberliga. Leider war die Staffel dieses Jahr sehr klein und es gab nur drei Gegner: ESV Regensburg, Regendreieck und HC Sulzbach II. Auch deswegen spielte die Mannschaft von Christina Lengsfeld, Maxi Beer und Eugene Loreth einige Testspiele im Vorfeld und auch dort zeigte sich bereits, dass das Team viel Potenzial hat. Bei der Abschlussfahrt beim Lasertag zeigte sich außerdem wieder der tolle Teamzusammenhalt der Mannschaft, die nächste Saison als B2 spielen eine Qualifikation für die Bezirksoberliga spielen wird. Wir sind gespannt und drücken die Daumen!

Männliche D Jugend:

Die Jungs von Fabian Zapf und Lana Gehrking spielten einige Einzelspiele und konnten sich, je nach Aufstellung, auch gegen die Gegner behaupten. Leider war in der Rückrunde nur noch ein Freundschaftsspielbetrieb möglich und dementsprechend wenig Spielpraxis. Der Kader ist allerdings groß und freut sich auf den Wechsel in die C Jugend bzw. eine normale Saison in der D-Jugend!

Männliche E-Jugend:

Auch hier musste Trainerin Lena Günzler selbst aktiv werden um Spiele zu organisieren, sodass die Jungs immerhin bei drei Spielen Spielerfahrung sammeln konnten. Dabei war besonders schön, dass der Kader an Jungs deutlich gewachsen ist und sie die Grundlagen des Handballspiels mit viel Freude erlernen. Macht weiter so & bleibt dabei!

Weibliche A-Jugend – ÜBOL Nord 2:

Auch für die Mädels von Markus Amann und Mike Schuster gab es in der Coronasaison nicht viele Spieleinsätze: Von sechs angesetzten Partien wurden letztlich nur vier ausgetragen, in denen das Team einen Sieg erringen konnte. Trotzdem waren alle mit viel Motivation dabei und bleiben es auch für die nächste Saison, in der dann hoffentlich wieder mehr Spiele möglich sein werden!

Weibliche B-Jugend ÜBL Nord 2:

Der kleine Kader der B/C Jugend hat sich tapfel geschlagen und alle möglichen Spiele durchgezogen – im letzten Spiel konnte dann auch endlich ein Sieg errungen werden und sich für den Trainingeinsatz belohnt werden. Trainer Chris und Paul freuen sich über den Ehrgeiz der Mädels und auf eine neue Saison!

Weibliche D-Jugend:

Die D Jugend startete mit einem Kader von nur 8 Spielerinnen, der inzwischen auf 12 Mädels gewachsen ist. Bereits in der Hinrunde zeigte sich, dass die Mannschaft trotzdem gut mitspielen kann und alle Spiele gewonnen wurden. In der Rückrunde waren dann zwar nur noch Freundschaftsspiele möglich, von denen aber auch drei von vier gewonnen wurden. Angie Rrokja, Sibel Bayar und Michelle Rrokja sind stolz auf die Mädels, die inzwischen auch zu einem super Team zusammengewachsen sind und freuen sich auf die Nachrückenden Mädels aus der E- Jugend!

Weibliche E-Jugend:

Auch die weibliche E-Jugend hatte mit zwei Spielen zu wenig Spielpraxis, wächst aber ebenso stetig durch neue Spielerinnen. Trainerinnen Teresa Zapf und Katja Rieder wollen nächste Saison mit den Mädels wieder durchstarten und hoffentlich mehr Turniere spielen können.

Minis 1/2/3:

Am 9.4. hatten die Minis endlich ihren ersten Einsatz bei einem Turnier für diese Saison – organsiert durch Roding. Trainerinnen Miriam Käppeler, Lilli Wiendl und Simone Hauer begleiteten die NachwuchsspielerInnen und konnten sogar Siege erringen. Besonders groß war die Freude über die gewonnenen Pokale.
Die Mini 1 Kinder wechseln dann ab Ostern in die E-Jugenden, während unsere Minimannschaften durch längere Trainingszeiten mehr Plätze bekommen, damit auch wartenden Kinder von der Warteliste endlich Handball ausprobieren können.

Danke an alle SpielerInnen, BetreuerInnen, TrainerInnen, HelferInnen, Eltern und Sponsoren für die nicht ganz leichte Saison! Ihr habt echt vieles möglich gemacht, trotz der anstrengenden Umstände! Wir drücken die Daumen, dass wir nächste Saison endlich wieder unter normalen Bedingungen spielen können und auch jede Mannschaft viel Spielerfahrung sammeln kann!


Produkte