fbpx
Kategorie/n:

(Männer · 1. Bundesliga) Was für ein Krimi in Leipzig! Der SC DHfK Leipzig und der TBV Lemgo Lippe trennten sich nach einer intensiven mit 32:32 (15:17). Während die Gäste in der ersten Halbzeit das Spiel in der Hand hatten, gehörte der zweite Durchgang den Leipzigern – zumindest bis in die Schlussphase. Denn nach einer direkten rote Karte gegen Tim Suton (50.) steckten die Gäste nicht auf, sondern egalisierten den Drei-Tore-Rückstand und retteten sich damit zumindest einen Punkt. Bester Werfer der Partie war Patrick Wiesmach (8), für Lemgo erzielten neben Suton auch Bjarki Mar Elisson sowie Gedeon und Isias Guardiola jeweils fünf Tore.

Mehr dazu….
HANDBALL WORLD

close

News einfach per E-Mail bekommen. Wähle Deine bevorzugte Kategorie oder auch alle Infos rund um die SG Regensburg

Abonniere unseren Newsletter und schließe dich 1034 anderen Abonnenten an.