fbpx
Kategorie/n:

(Männer · 1. Bundesliga) In den letzten vier Spielen des 2. Spieltags der Handball-Bundesliga sind große Überraschungen ausgeblieben. Die SG Flensburg-Handewitt ist ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und hat die HSG Nordhorn-Lingen mit 33:26 (18:14) besiegt. Noch am Spieltag musste die Mannschaft von SG-Trainer Maik Machulla den Ausfall von Lasse Möller hinnehmen. Auch der TVB Stuttgart gewann seine Partie deutlich. Im Heimspiel wurde Aufsteiger TuSEM Essen mit 31:23 (18:12) besiegt. In den anderen beiden Mittwochs-Partien ging es dagegen etwas enger zu. Der Bergische HC spielte gegen HC Erlangen 29:25 (15:14), GWD Minden verlor gegen die HSG Wetzlar mit 24:29 (15:13).

Mehr dazu….
HANDBALL WORLD

close

News einfach per E-Mail bekommen. Wähle Deine bevorzugte Kategorie oder auch alle Infos rund um die SG Regensburg

Abonniere unseren Newsletter und schließe dich 1035 anderen Abonnenten an.