fbpx
Kategorie/n:

(Frauen · DHB-Pokal) Der SV Union Halle-Neustadt ist im Achtelfinale des DHB Pokals gegen die HSG Bad
Wildungen Vipers mit 37:31 (17:12) ausgeschieden. Das Pokalspiel verloren die
Hallenserinnen bereits in der ersten Halbzeit. Eine zu passive Abwehr und kein Glück auf
der Torhüterposition waren die Gründe für die Niederlage gegen den Ligakonkurrent. In
der zweiten Halbzeit konnten die Wildcats das Spiel offener gestalten, produzierten aber
dennoch einige technische Fehler. Am Ende zog der Gastgeber aus Nordhessen verdient
in die nächste Pokalrunde ein. Bei Bad Wildungen war Maxime Struijs mit 11 Toren am
erfolgreichsten. Sophie Lütke konnte sich mit 8 Treffen bei den Hallenserinnen am
häufigsten in die Torschützenliste eintragen.

Mehr dazu….
HANDBALL WORLD

close

News einfach per E-Mail bekommen. Wähle Deine bevorzugte Kategorie oder auch alle Infos rund um die SG Regensburg

Abonniere unseren Newsletter und schließe dich 1035 anderen Abonnenten an.