Auswärtssieg dank geschlossener Mannschaftsleistung
Unsere dritte Herrenmannschaft konnte am vergangenen Samstag einen 25:28 (13:15) Auswärtserfolg bei der HG im TV Amberg II bejubeln. Trotz dünn besetztem Kader und der Abwesenheit von Spieltrainer Mondel bewies die H3 den längeren Atem und sicherte sich somit Tabellenrang vier in der Bezirksklasse Süd.

Die Voraussetzungen vor dem Gastspiel in Amberg waren keinesfalls ideal, da die Domstädter diverse Ausfälle zu verkraften hatten. Dennoch zeigte die SG von Beginn an große Einsatzbereitschaft. Nachdem sich in einer ausgeglichenen Anfangsphase noch keine der beiden Mannschaften nennenswert absetzen konnte, gelang den Gästen durch einen Doppelschlag von Jens Grünenberg erstmals eine 3-Tore-Führung zum zwischenzeitlichen 7:10 in der 18. Spielminute.

Bis zum Spielende sollte die SG stets in Führung liegen. Dass sie den Vorsprung nicht weiter ausbauen konnte, lag insbesondere an fehlendem Zugriff in der Defensive. Immer wieder kamen die Hausherren durch Rückraumwürfe zum Erfolg oder erspielten sich nach nur wenigen Pässen große Lücken in der bisweilen löchrigen Defensive der H3. In der Offensive konnte das Team jedoch durch ein beruhigtes Angriffsspiel und eine konsequente Chancenauswertung überzeugen.

Bis zur Schlussphase veränderte sich dieses Bild kaum, ehe die SG durch eine verbesserte Abwehrarbeit auf 21:25 davonzog. Obwohl sich die Amberger mit aller Kraft gegen die drohende Niederlage stemmten, behielt die Mondel-Sieben schlussendlich die Nerven und feierte einen verdienten und vielumjubelten 25:28 Auswärtssieg.

Mit dem doppelten Punktgewinn sicherte man sich die vierte Tabellenposition in der Endabrechnung der Bezirksklasse Süd. Nach dem Rückzug des TB Roding II verbleibt der H3 nun nur noch eine Partie am 21. März um 19:30 gegen den SV Obertraubling II. Trotz der sportlich geringen Bedeutung möchte die Drittvertretung einen Sieg einfahren und sich für die äußerst bittere Niederlage im Hinspiel revanchieren.

H3: Michael Brosi (Tor), Paul Hentschel (8), Gens Grünenberg (6), Michael Schuster (5/3), Alexander Rückoldt (3), Julian Sturm (3), Ibrahim Elsabrouty (2/1), Florian Müller (1), Markus Amann, Vincent Baumann