Überraschung gegen Spitzenreiter verpasst

Nach zuletzt zwei souveränen Siegen in Folge musste unsere dritte Herrenmannschaft am Sonntagnachmittag eine 25:31 (12:16) Niederlage hinnehmen. Gegen den Tabellenführer SG Schierling/Langquaid erlaubte sich die SG zu viele technische Fehler.

Die Mannschaft von Spielertrainer Mondel hatte sich für die Partie Einiges vorgenommen und startete mit Selbstvertrauen. Bis zum zwischenzeitlichen 4:3 durch Darijo Debeljak hatten die Domstädter die Nase vorne. In der Folge jedoch kam das Spitzenteam besser ins Spiel und fand immer wieder Lücken in der löchrigen SG-Defensive. So zogen die Gäste bis zur 15. Spielminute auf 6:11 davon.

Bis zur Halbzeit gelang es der H3, den Rückstand noch auf vier Treffer zu verringern, sodass für den zweiten Durchgang die Überraschung dennoch möglich erschien. Bis zur 45. Spielminute pendelte sich der Abstand der Teams bei vier Treffern ein. Dann jedoch unterliefen der SG zu viele Ballverluste, die die Schierlinger konsequent in einfache Tore ummünzten. Beim zwischenzeitlichen 21:30 nach 53. Minuten war die Partie de facto entschieden.

Nichtsdestotrotz gab sich die H3 nicht auf. Die SG-Defensive, bei der aufgrund dreier verhinderter Keeper Feldspieler Florian Müller das Tor hütete, ließ in der Schlussphase nur noch einen Treffer zu und konnte somit den Rückstand noch auf sechs Treffer eindämmen. Schlussendlich stand jedoch eine verdiente 25:31 Niederlage fest.

Spielertrainer Mondel zog dennoch ein positives Fazit aus der Partie, in der man einem Spitzenteam lange Paroli bieten konnte. Am kommenden Wochenende wartet direkt der nächste harte Prüfstein auf die Domstädter. Das Team gastiert am Samstag um 19:15 Uhr beim TSV Neutraubling II und damit bei einem weiteren Titelanwärter.

SG: Florian Müller (Tor), Alexander Rückoldt (6), Marcus Hofstetter (6/2), Marcel Mondel (3), Christian Withelm (3), Michael Schuster (2), Darijo Debeljak (2), Fabien Viola (2), Vincent Baumann (1), Markus Amann, Alexander Stich, Ibrahim Elsabrouty