• MannschaftssliderH1
  • MannschaftssliderD1
  • MannschaftssliderH2-3
  • MannschaftssliderD2

Herren II 2018 19 oR

Unser Trainer: Michael Sigl - E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am Samstag, den 23. März trafen die Herren 2 der SG Regensburg auf den TV Altdorf. Im Hinspiel setzte man sich deutlich aufgrund einer soliden Abwehrleistung bei den heimstarken Altdorfern durch. Nun zu Hause zählte nur der Sieg um bis auf 2 Punkte in der Tabelle an Altdorf aufzuschließen.

Am vergangenen Sonntagnachmittag reiste die Herren II der SG Regensburg zum Auswärtsspiel nach Erlangen, wo die Mannschaft des TV Erlangen Bruck III wartete. Nach dem Hinspiel in Regensburg, bei dem die Gäste in letzter Sekunde den 28:28 Ausgleich erzielen konnten, war die Mannschaft von Michael Sigl bereit für eine Revanche gegen die Franken.

Am vergangenen Samstag trafen die Mannen von Michael Sigl auf die SG Naabtal. Eine schon im vornherein interessante Partie, da zwei Tabellennachbarn aufeinander trafen und man das Hinspiel knapp mit 26:27 verloren hatte. Die Zeichen für eine Revanche standen allerdings bereits vor dem Spiel nicht allzu gut, da sowohl Spielmacher Basti Heiligtag, als auch Coach Michael Sigl beide verhindert waren am Spiel teilzunehmen.

Am vergangenen Samstag kam es zum direkten Nachbarduell zwischen der SG Regensburg und der HSG Erlangen/Niederlindach. Dabei waren die Hausherrn vor dem Spiel nur 2 Punkte hinter den Gästen. Man hatte somit einiges vor und wollte den Punkterückstand egalisieren.

Wichtiger Sieg gegen Nabburg/Schwarzenfeld

Nach der unglücklichen Niederlage in Forchheim war die Truppe um Coach Michael Sigl nun zu Hause gegen Nabburg/Schwarzenfeld gefordert. Die Gäste, die zu dieser Saison einen personellen Aderlass zu beklagen hatten, stehen im unteren Tabellendrittel, wohingegen die Hausherren einen Mittelfeldplatz innehaben.

Am vergangen Samstag war die Zweite Mannschaft der SG Regensburg zu Gast in Altdorf. Bereits im Vorfeld war klar, dass bei den heimstarken Franken eine top Leistung nötig ist, um hier die Punkte nach Regensburg mitnehmen zu können. Besonders nach dem holprigen Saisonstart mit 3:7 Punkten und dem unnötigen Remis gegen den TV Erlangen-Bruck III wollte das Team um Coach Michael Sigl mal wieder einen Erfolg feiern.