• MannschaftssliderH1
  • MannschaftssliderD1
  • MannschaftssliderH2-3
  • MannschaftssliderD2

Sieg im Spitzenspiel

Am vergangenen Samstag trafen die Mannen von Coach Michael Sigl in der Kerschensteiner Halle auf den HC Sulzbach/Rosenberg. Der Landesligaabsteiger gilt als eine der Topmannschaften der Liga und musste sich bei ihren bisherigen vier Spielen lediglich Auerbach geschlagen geben.

Die Vorfreude auf Seiten des Sportclubs war groß, da man endlich sein erstes Heimspiel der Saison 19/20 austrug und man sein Können auch vor heimischem Publikum unter Beweis stellen wollte. Man hatte sich vor der Partie vorgenommen, eine ähnlich kompakte Abwehr zu stellen, wie es bereits in den ersten beiden Spielen der Fall war, gleichzeitig, noch konzentrierter und konsequenter in die 2te Welle zu gehen, um so leichte Tore erzielen zu können.

Das Spiel begann gut für die SG, da man nach Gegentreffern der Sulzbacher, selbst per "Schneller Mitte" immer wieder zum Torerfolg kam, sodass man sich früh in der Partie etwas absetzen konnte (10. 8:4). Danach gab es einen kleinen Bruch im Regensburger Spiel, da man sich im Angriff in dieser Phase keine klaren Chancen erarbeiten konnte. Auf der Gegenseite bekam man das Angriffsspiel der Sulzbacher nicht in den Griff, sodass sie, nach lang ausgespielten Angriffen, immer wieder zu klaren Torchancen kamen (16. 11:10).

Die restlichen 14 Spielminuten des ersten Durchgangs zeigten was die Regensburger Truppe leisten kann, wenn sie geschlossen und höchst konzentriert auf dem Spielfeld agiert. In diesem Zeitraum ließ man lediglich zwei Gegentore zu, was auf der unermüdlichen Abwehrarbeit und einem gut aufgelegten Torwart beruhte. Man selbst konnte bis zum Pausenpfiff sein Angriffspiel verbessern, dadurch noch acht Tore erzielen und ging so mit einer komfortablen 19:12 Führung in die Pause.

In der Halbzeit wusste man, dass vor allem die ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs extrem wichtig bzw. spielentscheidend sind und man dort die Konzentration sowie das Tempo hochhalten muss, damit der HC nicht nochmal zurück ins Spiel findet.

Die Mannschaft um Coach Sigl setzte diese Vorgabe sehr gut um, konnte so den Vorsprung nicht nur halten, sondern sogar auf zehn Tore ausbauen (39. 27:17). Danach plätscherte das Spiel etwas vor sich hin, da die Domstädter das Spiel nach dieser Phase endgültig für sich entschieden hatten und die Gegner aus Sulzbach die Niederlage widerstandslos hinnahmen. Man hatte die Partie bis zum Schluss im Griff, so kam, erfreulicherweise, jeder Spieler auf seine verdienten Einsatzzeiten und am Ende stand ein souveräner, ungefährdeter 37:28 Heimsieg auf der Anzeigetafel.

Im Großen und Ganzen ein gelungener Heimauftakt der SG Regensburg, bei dem man vor allem Ende der ersten Hälfte gesehen hat, wie gut diese Mannschaft sein kann, wenn sie als Team fungiert. "Ich bin zufrieden, da wir gewonnen haben. Doch es steckt noch mehr in der Mannschaft und wir werden weiterarbeiten, um noch mehr rauszuholen. Wir können und dürfen uns nicht auf dem Sieg ausruhen, denn nächste Woche steht bereits das nächste schwere Spiel an.", so Sigl, der den Blick bereits auf die kommende Partie richtet.

Nächsten Samstag ist man zu Gast bei der HSG Erlangen/Niederlindach an. Ein unangenehmer Gegner, der in den vergangenen Spielzeiten oftmals für eine Überraschung gut war.