Am 13.10.18 war es dann endlich soweit. Auch wir, die Damen I der SG Regensburg, durften nach langer, anstrengender, aber abwechslungsreicher Vorbereitung (Spinning, Street-Fit, Laufeinheiten, Technik-Training) zur neuen Anwurfzeit um 16:30 Uhr vor eigenem Publikum in die neue Saison starten. Unser erster Gegner war der Aufsteiger HG Eckental. Auf Grund der bisher erzielten Ergebnisse des Gegners in unserer Liga war uns klar, dass dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist.

Nach konzentriertem Aufwärmen gingen wir motiviert und mit großem Siegeswillen auf das Feld. Zu Beginn bereitete uns die groß gewachsene Rückraumachse etwas Probleme. Unsere 6:0-Abwehr stand teilweise viel zu offensiv. Immer wieder fand eine Eckentaler-Spielerin eine Lücke in unseren Reihen, was meist zu einem 7-Meter führte. Aber im Gegenzug spielten auch wir die gegnerische Abwehr durch eingeübte Spielzüge und Laufwege auseinander. Daher blieb das Spiel bis zur 22. Minute ausgeglichen (2:2, 6:6, 8:8). Dann stabilisierte sich unsere Defensive etwas. Immer öfter konnten Bälle erobert und in Kontertore umgewandelt werden. Ein kleiner Vorsprung war die Folge (10:8, 13:10). Mit einem getroffenen 7-Meter zum 14:11 von Simone Hauer gingen wir in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte war unsere Abwehr noch besser eingestellt. Die Abstimmung passte, es wurde rechtzeitig verschoben und die Lücken zugemacht. Den Damen aus Eckental fiel es nun immer schwerer den Ball in unserem Tor unterzubringen. Zudem lief unsere erste und zweite Welle in dieser Phase des Spiels richtig gut und wir setzten uns 27:20 ab. Leider konnten wir diese deutliche Führung nicht ganz über die Zeit bringen, aber ein Sieg ist ein Sieg, welcher zu Saisonstart extrem wichtig ist fürs Selbstvertrauen.

Endstand: 29:25

Aufstellung: Verena Hofmann (Tor), Claudia Stocker (Tor), Simone Hauer (7/6), Steffi Deiminger (1), Vivien Domko (2), Steffi Bach, Yvonne Jobst, Kerstin Riedmüller (4), Nadine Heiligtag (1), Christine Schindler (2), Lisa Sperl (3), Susanne Schulz (5), Karin Wallner (3), Ronja Hauck (1)