Damen stecken bittere Niederlage gegen Tabellennachbar ein

Guten Mutes traten wir vergangenen Samstag die Auswärtsfahrt nach Rohr-Pavelsbach an. Die erhofften zwei Punkte konnten wir der gegnerischen SG jedoch nicht entlocken. Anfangs konnten wir noch gut mithalten, zur 10. Minuten gelang uns der 4:4 Ausgleich. Auch den Ausgleich zum 8:8 erarbeiteten wir zur 21. Spielminute. Obwohl sich die Anzahl der technischen Fehler zunächst in Grenzen hielt mangelte es schlichtweg am Torabschluss. Auch gelang es uns gegen Ende der ersten Halbzeit nicht, die Konzentration hoch zu halten, sodass Rohr/ Pavelsbach mit einer 12:10 Führung in die Pause gehen konnte.

Die Halbzeitansprache zeigte wenig Wirkung, unsere Gastgeber konnten ein ums andere mal unsere Defensive ausspielen. Einziger Lichtblick war die starke Leistung unserer Back-up-Torfrau Claudia Stocker, die zwei Strafwürfe sicher entschärfte und uns auch im aktiven Spiel zahlreiche Gegentore ersparte. Nichts desto trotz konnte Rohr die rausgespielte 7-Tore Führung bis zu 48. Minute halten (20:13), als die Moral bei uns doch noch Einzug hielt. Mit schnellen Gegenstößen wollten wir den Sieg noch erzwingen, was jedoch nur zu Hektik und mehr unnötigen Ballverlusten führte. Die Nerven und das Glück waren in der Schlussphase nicht auf unserer Seite, das Runde fand einfach nicht seinen Weg in das gegnerische Eckige. Enttäuscht mussten wir schließlich mit einem 22:18 Endstand das Feld räumen.

Es spielten:
Hauer Simone, Deiminger Stefanie, Domko Vivien (3), Bach Stefanie (3/2), Sailer Sandra (2), Heiligtag Nadine (4/2), Schindler Christine, Riedmüller Kerstin (3), Hauck Ronja (3).
Im Tor:
Hofmann Verena, Stocker Claudia