Damen I gewinnen in Neutraubling klar mit 25:19

Zum Nachbarschaftsderby gegen die SG Mintraching/Neutraubling II trafen sich die Damen I am Samstagabend in der dortigen Mittelschulhalle. Obwohl die Rückraumachse durch zwei Ausfälle nicht in Optimalbesetzung antreten konnte, war die Stimmung im Team gut und es stand ganz klar der doppelte Punktgewinn auf dem Plan.

Dass diese Zielsetzung für beide auf der Platte agierenden Mannschaften galt, konnte man in den ersten Spielminuten erkennen. Bereits nach 6 gespielten Minuten, beim Spielstand von 2:3 hatte das Oberfränkische Schiedsrichtergespann 4 Verwarnungen, eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe und zwei Sieben-Meter-Strafwürfe ausgesprochen. Es blieb eine sehr enge und umkämpfte Partie, auch deshalb, weil auf Seiten der Gäste einige glasklare Großchancen großzügig verschenkt wurden. Über 3:6 und das zwischenzeitliche 7:7 gelang es uns in der 27. Spielminute leicht mit 8:10 in Führung zu gehen und das 9:11 in die Pause zu retten.

In der zweiten Hälfte der Begegnung gelang es dann zunehmend besser, die extrem lange gespielten Angriffe der Heimmannschaft durch geduldige Defensivarbeit zu entschärfen und vorne die herausgespielten Chancen eiskalt zu nutzen. Entsprechend stand dann in der 42. Minute die deutliche 16:10 Führung auf der Anzeigentafel. Im weiteren Verlauf der Partie fanden die Einheimischen weder offensiv noch defensiv ein durchschlagskräftiges Mittel mehr, den Abstand zu verkürzen und das Match zu drehen. Über 13:17, 15:21 und 17:23 ließen wir praktisch von keiner Position mehr eine Torgelegenheit aus und freuten uns nach der Schlusssirene über den klaren 19:25 Erfolg.


Spielerinnen: Lucia Eckl (Tor), Verena Hofmann (Tor), Simone Hauer (3/1), Stefanie Deiminger (1), Vivien Domko, Stefanie Bach (3/2), Yvonne Jobst (5), Sandra Sailer (1), Nadine Heiligtag (2/1), Christine Schindler (1), Lisa Sperl, Kerstin Riedmüller (5), Yasmin Berghold (4)