Deutlicher Heimerfolg gegen den SC Eltersdorf

Zum ersten Heimspiel dieses Jahres in der laufenden BOL-Saison erwarteten die Damen 1 ihre Auftaktgegnerinnen vom Herbst, den SC Eltersdorf. Da die Auswärtsbegegnung im Fränkischen eine schwierige und äußerst zähe Angelegenheit war, gingen unsere Damen vorgewarnt in diese Begegnung. Die Partie begann mit einem schnellen Tor unserer Rückraummitte Nadine Heiligtag sollte dann aber einen ähnlichen Verlauf nehmen, wie die Begegnung im September in Erlangen.

Die Gäste kämpften unermüdlich und mit langen geduldig gespielten Angriffen, die dann immer wieder erfolgreich abgeschlossen wurden. Besonders die quirlige Linkaußen düpierte unsere Abwehrspielerinnen mehrmals und erzielte leichte Treffer auf ihrer Position. Bis zum 6:6 in der 22. Spielminute gelang es keinem Team sich einen Vorteil zu erarbeiten. Nach der vom Gästetrainer genommenen Auszeit in der 25. Minute der spannenden Begegnung gelang uns dann ein schöner Treffer aus dem Rückraum und den im Anschluss verhängten Strafwurf für Eltersdorf parierte unsere glänzend aufgelegte Torfrau Verena Hofmann reaktionsschnell. Nachdem der folgende Angriff wunderbar über Steffi Bach auf Linksaußen abgeschlossen wurde, gingen wir mit einem minimalen 8:6 Vorsprung in die Halbzeitpause.

Nach der Pausenansprache kam die Heimtruppe mit einer gänzlich anderen Einstellung aus der Kabine. Den Gästen gelang noch der Anschlusstreffer zum 8:7, wiederum durch ihre Linksaußen Alysha Gleixner, dann jedoch agierte unsere Offensive deutlich entschlossener und konzentrierter und bis zur nächsten Auszeit durch den Eltersdorfer Coach in der 37. Minute stand bereits ein 12:8 Vorsprung auf der Anzeigentafel. Diese Maßnahme der fränkischen Gäste fruchtete allerdings wenig. Unser Angriff hebelte mit mehr Dynamik und Tempo in der Vorwärtsbewegung die defensive Abwehrformation unaufhaltsam auseinander und nach dem 13:10 in der 41. Spielminute fielen 6 Tore in Folge für das Heimteam. In der 51. Minute verwandelten die Gäste einen 7-Meter-Strafstoß zum 19:11. Der Widerstand der Eltersdorferinnen war zu diesem Zeitpunkt allerdings bereits gebrochen und dank einer überragenden Torwartleistung unserer Keeperin Verena Hofmann, sie konnte alleine 3 Sieben-Meter-Würfe entschärfen, gelang dann letztlich der souveräne 23:14 Heimsieg.


Spielerinnen: Lucia Eckl (Tor), Verena Hofmann (Tor), Stefanie Deiminger ,Vivien Domko (3), Stefanie Bach (4/1), Yvonne Jobst (1), Sandra Sailer (1), Nadine Heiligtag (5), Christine Schindler (3), Lisa Sperl, Susanne Schulz, Kerstin Riedmüller (3), Ronja Hauck (3), Yasmin Berghold;