DI Saison 2018 19 oR

Unser Trainer: Ben Heiligtag - E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Damen I werfen im Spiel gegen Mintraching/Neutraubling das Handtuch

Einen rabenschwarzen Samstag erlebten die Damen I am vergangenen Samstag im Derby gegen Mintraching/Neutraubling II. Zwar begann das Spiel, wie die bereits die letzten Partien, schleppend (6:6 in der 19. Minute); das Unheil, das uns noch blühen sollte, konnte sich zu diesem Zeitpunkt aber noch niemand ausmalen. Man spielte schlicht zu zurückhaltend. Der offensiven 5:1-Deckung unserer Gegner hatten wir nichts entgegen zu setzen. Aber auch unsere sonst solide Defensive zeigte massive Lücken.

Damen I vergeben Heimpunkte gegen Eckental

Kein Gegner kann es einem so schwer machen wie der eigene Kopf. Was uns schon in der Vergangenheit einige holprige Partien bereitet hatte, sollte uns diesen Samstag im Heimspiel gegen die HG Eckental eine bittere Niederlage bescheren.

Damen 1 kämpfen sich nach unterirdischer ersten Halbzeit zurück.

Vergangenen Sonntag fuhren wir zum ersten Auswärtsspiel unserer Rückrunde. Auf die leichte Schulter nahmen wir dies auf keinen Fall, wir wussten was auf uns zukommt und auch wenn wir bereits zweimal(Vorbereitungsturnier und Hinspiel) das Spiel gegen die Weidner Mädels für uns entscheiden konnten. Nach Ankunft wussten wir schon, dass wir auf eine motivierte Heimmannschaft treffen, die ihre letzten Spiele nur mit 1-3 Toren Unterschied hergaben.

Ein weiterer Heimsieg für den Spaßclub

Die Damen I trugen am 25.01.2020 das erste Rückrundenspiel der Saison aus und holten dabei auch die Punkte nach Hause. Wir starteten mit einer guten 3:2:1 Abwehr, die aber dann immer mal wieder im Laufe des Spiels auf eine 6:0 umgestellt wurde.

Am Sonntag empfingen wir den HV Oberviechtach, mit dem wir noch eine Rechnung hinsichtlich des Unentschiedens in der Hinrunde offen hatten.

Wir fingen stark an und konnten uns direkt mit 4 Toren absetzen. Die 3-2-1 Abwehr funktionierte gut und der Gegner fand zunächst schwer ins Spiel. Nach der 10. Spielminute fingen sich die Gegnerinnen etwas, aber unsere Abwehr stand weiterhin gut und man zeigte sehr viel Kampfgeist und Einsatzbereitschaft. Auch die zweite Welle funktionierte diesmal gut und so stand es zur Halbzeit 14:10.

Am 11.01.20 war es soweit. Das Spitzenspiel in der Damen-BOL Ostbayern stand an. Wir trafen auf den Tabellenführer aus Nabburg/Schwarzenfeld.

Die HSG-Damen, welche sich letzte Saison die Vizemeisterschaft erkämpft haben, sind uns nicht unbekannt. Es wurden schon zahlreiche, spannende Kämpfe, sei es in der BOL oder der Landesliga, ausgefochten. Die letzten Spiele gegeneinander konnten die Gäste knapp für sich entscheiden. Daher wussten wir, dass heute ein schweres, Nerven aufreibendes Spiel auf uns warten würde. Die entscheidende Frage zum Ausgang dieses Spiels lag darin, ob der stärkste Angriff (HSG) oder die stärkste Abwehr (SG) der Liga das Spiel für sich entscheidet?